Archiv der Kategorie: Netzentdeckung

Diese Fundstücke ihrer Streifzügen durchs Netz wollen euch die Entwickler von Mapcaching nicht vorenthalten.

Die 1 Million Tweetkarte

Die letzte 1 Million Tweets bei Twitter.

Die letzte 1 Million Tweets bei Twitter. Quelle: Screenshot von onemilliontweetmap.com

Wahrscheinlich kennt jeder Twitter. Doch inzwischen lässt sich live unter onemilliontweetmap.com verfolgen, wo derzeit getwittert wird. Die aktuellste Million aller Tweets wird dort beeindruckend dargestellt. Darüber hinaus lässt sich die Weltkarte zoomen und nach Hashtags frei filtern. So entstehen im Handumdrehen anschauliche Karten zur Diskussion aktueller Themen.

Der Hashtag # wird übrigens nicht nur bei Twitter zum Markieren von Themen genutzt. Prominente Dienste sind beispielsweise auch Google+, YouTube, Facebook oder Instagram.

Vom Winde verweht (Weltwindkarte)

Weltwindkarte

Weltwindkarte. Quelle: Screenshot von http://earth.nullschool.net/

So faszinierend sehen die derzeitigen weltweiten Windströmungen aus. Unter earth.nullschool.net kann man sie animiert bewundern.

Die Weltwindkarte sieht nicht nur wunderschön aus, sie ist auch absolut aktuell mit amtlichen Daten und bietet verschiedenste gestalterische Möglichkeiten. So kann beispielsweise die Temperatur oder Luftfeuchte zusätzlich eingeblendet werden oder die Kartenprojektion frei gewählt werden. Ich bin begeistert 🙂

Weltwindkarte mit aktuellen Temperaturen

Weltwindkarte mit aktuellen Temperaturen. Quelle: Screenshot von http://earth.nullschool.net/

Besser als Google Maps?

In Deutschland werden georeferenzierte Luftbilder vom Bundesamt für Kartographie und Geodäsie kostenlos veröffentlicht. Die Auflösung der digitalen Orthophotos (Senkrechtluftbilder) beträgt dabei 40cm.

Zu finden ist das kostenlose Angebot beim Geodatenzentrum (DOP Viewer).

Für einzelnen Bundesländer gibt es noch bessere Angebote! Zum Beispiel werden in Rheinland-Pfalz alle topographischen Karten im Maßstab 1:25000 online zugänglich gemacht und mit den aktuellen Luftbildern verknüpft. Wer nahe genug heranzoomt, kann sogar die Liegenschaftskarte einblenden und Nachbars Grundstück vermessen 🙂

Nachbars Garten in der Liegenschaftskarte

Nachbars Garten in der Liegenschaftskarte. Quelle: Screenshot vom Geobasisviewer RLP

Andere Bundesländer bieten ähnliche kostenfreie Dienste an. Meistens hilft eine Suche nach „Web Map Landesvermessungsamt XY“.

Für ganz Deutschland sind zusätzlich der WebAtlasDE und der Deutschlandviewer erwähnenswert.

Amtliche topographische Karte 1:25000

Amtliche topographische Karte 1:25000. Quelle: Screenshot vom Geobasisviewer RLP.

Der Tiergarten Berlin im Deutschlandviewer.

Der Tiergarten Berlin im Deutschlandviewer. Quelle: Screenshot von http://onmaps.de

Die Lust am Entdecken steigt

"Entdecken", "Schatz" und "Karte" beim Google Ngram Viewer

„Entdecken“, „Schatz“ und „Karte“ beim Google Ngram Viewer. Quelle: Screenshot von https://books.google.com/ngrams

In den letzten Jahren taucht das Wort „entdecken“ wieder immer häufiger in der Literatur auf. Das ergab eine kleine Recherche mit dem Google Ngram Viewer, der in Millisekunden Millionen Bücher durchsuchen kann. Ebenso steigt die Verwendung der Begriffe „Schatz“ und „Karte“ weiter an. Mapcaching liegt also voll im Trend.

Spanien neu verfilmt

Sagrada Familia Basilika in Barcelona

Die Sagrada Familia Basilika in Barcelona ist jetzt in Street View zu bewundern. Quelle: Screenshot https://www.google.com/maps/@41.4033481,2.1745948,3a,75y,313.95h,110.37t/data=!3m5!1e1!3m3!1ss6AxhCl2UMkXLB0aVGqXDw!2e0!3e5

In Street View lassen sich ab sofort im sonnigen Spanien fünfzig neue Orte entdecken. Mit dabei ist beispielsweise die Alhambra, Sagrada Familia oder das Biosphärenreservat Bardenas Reales mit seinen wunderlichen Lehmbergen. Mehr dazu unter http://google-latlong.blogspot.de/2014/12/viva-la-espana-50-new-street-view.html

Leuchtende Himmelspfade

Flugzeugrouten sichtbar gemacht

Flugzeugrouten sichtbar gemacht. Quelle: Screenshot von https://contrailz.com

Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als Vogelzug und Wetterfronten. Die Karte von  Contrailz erfassen die poetische Schönheit von etwas ganz banalen und meist unsichtbaren: die Flugmuster der Flugzeuge im Zeitalter der Massenflugreisen. Sie wurden aus über einer Milliarde Datenpunkten berechnet.

Permanent sind etwa 10.000 kommerzielle Flugzeuge mit rund einer halben Million Passagiere in der Luft. Im Zeitalter von Big Data können all diese Bewegungen in Echtzeit verfolgt werden. Anlaufstellen sind dafür beispielsweise Planefinder und Flightradar24.

Satellitenbilder als kunstvolle Teppiche

Ein verrücktes aber irgendwie auch inspirierendes Projekt hat der österreichische Künstler Florian Pucher (derzeit in Shanghai) in Zusammenarbeit mit Sophia Liu Bo gestartet. Sie nehmen Satellitenbilder und verwendet diese als Modell für maßgeschneiderte „Landcarpets“.

Landcarpet Bahamas

Landcarpet Bahamas für 6780 US-$

Um einen Teppich zu designen, werden von ihnen Luftbilder nachgezeichnet, so dass typischen Merkmale des betreffenden Gebietes sichtbar werden. Wolle in verschiedenen Stärken repräsentiert dabei die unterschiedlichen Bildbereiche. Damit erreichen sie eine skulpturale Qualität, die an eine tatsächlichen Landschaft erinnert. Die Wirkung ist wunderbar, aber nicht billig. Die Preise für ihre vorgefertigten Designs wie die USA oder Europa beginnen bei 1200 US-$, je nach Größe.  Wer bereit ist, ein wenig mehr zu bezahlen, erhält einen exklusiven Teppich passend zu seinem Lieblingsort.